Therapie

Fliegt Fotos, fliegt…

Therapie

therapie

um author

Vor langer Zeit habe ich eine ganze Menge alter Fotos vernichtet. Ich hatte sie zwar (fast) alle irgendwann einmal digitalisiert und so stehen sie weiter zur Verfügung. Es war damals der Versuch, diese Bilder aus dem Kopf zu bekommen und tat einfach nur gut, sie nicht mehr in Papierform in der Wohnung herum liegen zu haben.

Heute bin ich einen ganzen Schritt weiter. Es ist egal, diese Fotos in digitaler Form zu haben und aus in Papierform könnten sie ohne Schwierigkeiten im Haus sein. Ich kann die Gedanken an diese Fotos loslassen. Genauso, wie ich auch die andauernden Gedanken an die Erinnerungen und Bilder aus der Vergangenheit losgelassen habe. Klar weiß ich weiter (aber auch bewusster), was damals alles geschehen ist. Aber es ist im Alltag nicht mehr andauernd als Last da. Die Gefahr, die von den Bildern der Vergangenheit ausging, ist verflogen.

uɴsᴇʀᴇins & ᴍᴇ

Wie sehr gefällt dir dieser Beitrag?

Anklicken um zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Weitere Beiträge aus der Kategorie

Therapie

«

»

  1. B

    Birke E. von ZEiTENMOSAiK

    Hier ist der Impuls im Moment ein anderer. Ich wüsste gerne, ob es eine therapeutische "Methode" gibt, die gut tut, was mit alten Fotos gemacht werden könnte, um das eigene Leben zu puzzeln. Habe total Lust, mir aus mehreren Alben und Einzelteilen meine Geschichte zu "basteln", in dem ich nochmal oder erstmals bewusst die Fotos anschauen würde und eine Auswahl neu in ein Album kleben…

Schreibe eine Antwort auf Antworten abbrechen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung gemäß DSGVO (Pflichtfeld)

Theme von Anders Norén