Die Brille Teil 2

Die neue Brille wurde am Montag zum Optiker zurück gebracht – zu störend wurde das Logo des Glas-Herstellers wahrgenommen. Immer zwei graue Flächen und dann auch noch einen Regenbogenstrahl im Logo zu sehen ist echt nervig. Die Aussage der Firma Zeiss war: „Das ist ein Qualitätsmerkmal, dass das Logo drauf ist.

unsereins & me hat klar gemacht, dass es zwei Möglichkeiten gibt: Rücktritt vom Kauf oder sie ändern das in diesem Fall. Und siehe da: Zeiss hat tatsächlich alle Hebel in Bewegung gesetzt und heute früh hat unsereins & me vom Optiker mitgeteilt bekommen, dass extra Gläser ohne Logo angefertigt werden.

Danke!

Neue Brille

Es war echt nötig, denn die Arme wurden so langsam zu kurz. Und wenn ich auf dem Handy was sehen wollte: Brille ab. Brille wieder auf. Das ist echt nervig. Da ich meine Brillen immer über viele Jahre trage und Augen ja nun doch etwas schlecht austauschbares sind, achtet unsereins & me da so gut wie möglich drauf.

Neue Brille weiterlesen

Und ich bin wieder Zuhaus‘, Zuhaus‘

Ich war WEG,
Davor war’s schöner zu zweit zu sein.

Dann war ich weg – WEG
und ich war wieder allein,

ich war WEG
Doch ich bin wieder Zuhaus‘, Zuhaus‘!

Es gibt viel neues zu berichten, aber da muss unsereins & me erst noch sinnvoll zusammenschreiben. Mal sehen, ob es ein oder mehrere Beiträge werden müssen.

Aber vorab schon mal einen ganz großen DANK an all die Unterstützung, die unsereins & me per WhatsApp, SMS und E-Mail erreicht hat! Und dank an das Team der Klinik für die Zeit, Tipps und Hilfen die sie für unsereins & me hatten.

Die Vorboten des Tsunamis

Im letzten Post beschäftigte sich unsereins & me ja mit dem Tsunami-Frühwarn-System das für die Gutachterin ‚installiert wurde. Tatsächlich ist das auch ein Punkt, der sich ‚richtig‘ anfühlt. Es ist nötig, dieses System zu haben. Doch die Vorboten des Tsunamis sind im Moment auch klar und deutlich hier zu spüren.

Die Vorboten des Tsunamis weiterlesen

Tsunami-Warnung

Der Termin zur Begutachtung für die Invalidenkasse in der Schweiz rückt immer näher. Das Chaos was im Innen bereits in den letzten zwei Wochen ausgelöst wurde, steigert sich immer mehr. Zwar greifen bisher noch viele der erlernten Techniken um das Chaos nicht vollends nach Außen dringen zu lassen, aber einige Male in den letzten Tage hat auch das nicht sauber funktioniert. Umso wichtiger ist die Vorbereitung auf den Termin. Und hierbei ist eben nicht Anreise, Medikamente oder Rückreise gemeint. Vielmehr ist es die Vorbereitung im Innen, die immer mehr in den Fokus rückt.

Tsunami-Warnung weiterlesen

Ein kleiner Wuff *Seufz*

Unser großer Wuff ist nun schon 10 Jahre alt. Er ist sehr umgänglich mit anderen Hunden – wenn diese nicht gerade völlig Gaga sind. Insgesamt ein Hund, der nur schwer aus der Ruhe zu bringen ist. Er ist ein tolles Tier, den unsereins & me absolut ins Herz geschlossen hat. Natürlich überlegt man sich, was man dem eigenen Hund (und auch sich selbst) Gutes tun könnte. Anstatt mit einem Hund, könnte man auch mit zwei Hunden raus gehen. Irgendwas kleines dazu. Das macht kosten-technisch in der Futterversorgung und dem Unterhalt nun nicht wirklich einen riesigen Unterschied aus.

Ein kleiner Wuff *Seufz* weiterlesen

Wenn alte Denkmuster einen mal wieder einholen

Auf die Frage, ob ich anstrengend bin, kam letztendlich ein sehr überzeugtes „Ja“ von meiner Frau. „Im Generellen manchmal und im Augenblick ja, da es für sie so sei, dass ich sehr anhänglich wäre.“ Sofort rannte es los im Innen: Ein durcheinander rufen, traurig sein, ‚Nein, das darf nicht sein‘-Schreie und leises Wimmern.

Wenn alte Denkmuster einen mal wieder einholen weiterlesen