Erlebtes, Erlebtes von unsereins me

Lebens-Aussichten

Meinung Erlebtes

meinung erlebtes 1

um author

Ich war gerade zu Besuch bei einer Bekannten in der Klinik, in der auch ich viel Zeit verbracht habe. Es war kein leichter Besuch – trotz der Freude sie zu sehen und mit ihr zu reden. Sie sitzt seit einiger Zeit im Rollstuhl, hat mit Dissoziationen, teilweise Wechseln und Borderline-Störung zu kämpfen. Doch jetzt kommen noch andere Probleme in größerem Maße dazu.

Sie hat nun zusätzlich Probleme mit der Atmung sowie dem Herzen und auch die Nieren machen nun Probleme. Die Ärzte haben ihr mitgeteilt, dass sie nur noch eine sehr kurze Lebenspanne vor sich hat. Sie sprechen von 2-3 Jahren. Dementsprechend gedrückt war – trotz aller Herzlichkeit – die Stimmung.

Sie hat keine Angst vor dem Tod an sich. Aber sehr wohl vor dem Sterbeprozess. Und sich im Vorfeld mit der Frage auseinander zu setzen, ab wann sie die Therapien einstellt und den Kampf aufgibt ist natürlich ein Thema, dass sie sehr beschäftigt. Wir haben in vielen Bereichen ähnliche Gedanken und teilen auch die gleichen Glaubensansichten. Doch ich kann mir diese Frage nur theoretisch beantworten – sie muss sich gerade aktiv damit auseinandersetzen.

Theoretisch sage ich: 'Wenn keine Aussicht auf Heilung besteht und sicher ist, dass es eine schneller werdende Abwärtsspirale ist, dann lasse den Dingen seinen Lauf und nutze die verbleibende Zeit, die Dinge zu tun, die dir wichtig sind.'

Theoretisch.

Doch wann ist dieser Punkt erreicht: 'Keine Heilung + Abwärtsspirale'? Klar, ich habe eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht. Da drin ist festgehalten, wie zu handeln ist, wenn ich nicht mehr selbst entscheiden kann. Aber davor? Wo ist da meine Grenze? Wenn ich Krebs hätte und es nicht damit getan ist eine OP durch zu führen, sondern zusätzlich noch Chemotherapie? Oder bei einer unbedingt nötigen Herz-OP? Immer nur dann wenn eine Überlebenschance schlechter 50/50 wahrscheinlich ist?

Selbst theoretisch kaum zu beantworten.

Dennoch ist es ein Thema, dass mich nun beschäftigt…

uɴsᴇʀᴇins & ᴍᴇ

Weitere Beiträge aus der Kategorie

Erlebtes, Erlebtes von unsereins me

«

»

Schreibe eine Antwort

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung gemäß DSGVO (Pflichtfeld)

Theme von Anders Norén